Tennisclub Eppstein e.V.        

 Eppstein spielt Tennis, wo es am schönsten ist.


Damen 40 und 50 bleiben in der Verbandsliga!

Der letzte Spieltag der Saison stand ganz im Zeichen des Abstiegskampfes bei den Damen der verschiedenen Altersklassen.

So sah man bereits während der Wochen verstärkt Damenmannschaften auf der Anlage des Tennisclub Eppstein, die letzte Trainingseinheiten vor dem finalen Spieltag einlegten.

Während die Damen 40 Ende der Woche erfuhren, daß in ihrer Gruppe doch nur eine Mannschaft absteigt, ihr Klassenerhalt also auch bei einer möglichen Niederlage im letzten Spiel gesichert ist, ging es bei den Damen 50 noch um alles. Nur mit einem Sieg von mindestens 5:1 gegen den Ober-Mörler TC war ein Verbleib in der Verbandsliga für die Damen 50  zu erreichen! Spontan entschied man bei den Damen 40, die Damen 50 personell zu unterstützen und so konnten die Damen 50 mit der bestmöglich verstärkten Aufstellung Karen Ehrenborg, Cornelia Schlick-Päßler, Irene Spiringer und Nicole Moritz antreten, die alle im Einzel zum vorläufigen 4:0 punkteten. Die Doppel gestalteten sich nicht weniger spannend, wurden aber letztendlich auch beide von den Eppsteiner Paarungen Ehrenborg/Schlick-Päßler und Spiringer/Moritz gewonnen. Der Endstand von 6:0, der nur durch den Einsatz von Karen Ehrenborg möglich wurde, freut die Damen 50 riesig! Sie beenden die diesjährige Saison somit auf dem 6. Tabellenplatz und bleiben in der Verbandsliga.

Wer Gutes tut bekommt auch Gutes zurück – die Damen 40 spielten parallel auf eigener Anlage ohne ihre starken Nummern 2 und 3 Karen Ehrenborg und Conny Schlick-Pässler in der Aufstellung Stefanie von Hein, Katrin Jäger, Daniela Wißkirchen und Andrea Homer gegen den TC Heilsberg. Während Andrea Homer, die normalerweise bei den Damen 50 spielt, sich glatt geschlagen geben musste, gewannen Stefanie von Hein in zwei, sowie Katrin Jäger und Daniela Wißkirchen knapp in drei Sätzen ihre Einzel. Das erste Doppel Stefanie von Hein/Daniela Wißkirchen holte den letzten Punkt zum Gesamtsieg 4:2, mit dem die Eppsteinerinnen in dieser Formation nicht gerechnet hatten. Damit finden sich die Damen 40 am Ende der Saison auf einem hervorragenden 4. Tabellenplatz der Verbandsliga wieder und freuen sich mit den Damen 50 über den mehr als gelungenen Saisonabschluß.

Kleiner Wehrmutstropfen ist der trotz eines Unentschieden im letzten Spiel wohl nicht zu vermeidende Abstieg der Damen 30 in die Kreisklasse. Das letzte Spiel der diesjährigen Saison bestritten Nicole Beck, Hilke Schaust, Gabi Schulze-Winkmann, Blanca Zahlten und Christina Helwig-Alepoudas bei Blau-Weiss Limburg. Nach Einzelerfolgen von Hilke Schaust und Gabi Schulze-Winkmann stand es vor Beginn der Doppel 2:2. Beck/Schaust konnten mit 6:4 6:4 einen weiteren Punkt erringen. Schulze-Winkmann/Zahlten unterlagen denkbar knapp mit 10:12 im Matchtiebreak. Am Ende stand es daher 3:3 Unentschieden. Die Damen 30 verabschieden sich damit auf dem vorletzten Tabellenplatz aus der Saison.

Damen 30, 40 und 50 kämpfen um den Klassenerhalt

Im letzten Heimspiel der Saison unterlagen die Damen 30 - Daniela Wißkirchen, Nicole Beck, Hilke Schaust und Gabi Schulze-Winkmann - dem TC Marxheim mit 2:4 und finden sich damit am Ende der Tabelle wieder.

Die beiden Punkte für die Eppsteinerinnen erspielten Hilke Schaust im Einzel sowie das Doppel Nicole Beck/Hilke Schaust. Am kommenden Sonntag kann nur ein Sieg in Limburg den Klassenerhalt in der Bezirksliga A noch ermöglichen.

Wie eng beieinander in diesem Jahr die Leistungsdichte ist, zeigte sich beim Spiel der Damen 40, die in Darmstadt gegen den Tabellenführer antraten. Nach Einzelsiegen von Karen Ehrenborg und Katrin Jäger , sowie dem siegreichen ersten Doppel Stefanie von Hein/Daniela Wisskirchen erreichten die Eppsteinerinnen ein wichtiges 3:3 Unentschieden und kämpfen nun am kommenden Samstag als drittletzter auf eigener Anlage ebenfalls um den Klassenerhalt in der Verbandsliga. Von Tabellenplatz 3-7 im 8 Mannschaften zählenden Feld kann noch alles passieren.

Sehr eng wird es für die Damen 50, die als Vorletzte der Tabelle ebenfalls um den Klassenerhalt in der Verbandsliga kämpfen. Cornelia Schlick-Päßler, Irene Spiringer, Nicole Moritz und Karina Herbach traten beim TC Wettenberg an, wobei nur Nicole Moritz ihr Einzel gewinnen konnte. Sehr spannend gestaltete sich das Spiel von Cornelia Schlick-Päßler gegen eine normalerweise in der Regionalliga spielende Gegnerin. Leider verlor sie letztendlich im Match Tiebreak ganz knapp.

Der Plan der Eppsteinerinnen zumindest ein Doppel zu gewinnen, ging mit der siegreichen Paarung Schlick-Päßler/Herbach auf. So konnten die Damen 50 mit einem Endstand von 2:4 zumindest zwei wichtige Punkte holen. Auch hier geht der Abstiegskampf am kommenden Samstag auf eigener Anlage in die letzte Runde.

Erster Saisonsieg für Damen 50

Leider ohne Chance blieben die Damen 30 (Dany Wißkirchen, Nicole Beck, Hilke Schaust und Annette Müller) beim Tabellenersten MSG TC Ennerich/TC Brechen. Die Eppsteinerinnen mussten sich mit 1:5 geschlagen geben. Lediglich Dany Wißkirchen und Hilke Schaust konnten im Doppel einen Ehrenpunkt sichern.

Deutlich knapper ging es bei den Damen 40 zu. Auf eigener Anlage konnte zwar nur Naomi Sladdin ihr Einzel gewinnen, durch zwei gewonnene Doppel hätte aber noch ein Unentschieden erreicht werden können. Während das erste Doppel mit Stefanie von Hein/Naomi Sladdin nach starker Aufholjagd den dritten Satz im Matchtiebreak mit 10:8 für sich entscheiden konnten, fehlte dem zweiten Doppel Carmen Groß/Katrin Jäger das Quäntchen Glück - hier entschieden die Gegnerinnern ebenfalls äusserst knapp den Matchtiebreak mit 10:6 für sich zum Endstand 4:2 für Dietzenbach. Kommende Woche wird es noch schwerer in Darmstadt gegen den Tabellenersten.

Den ersten Sieg der Saison erspielten die Damen 50 auf heimischer Anlage gegen den BW Bad Camberg. In den Einzeln punkteten Irene Spiringer, Nicole Moritz und Hilka Chabrowski-Büchs. Lediglich Andrea Homer musste sich nach einem spannenden Match-Tiebreak geschlagen geben. Auch beide Doppel endeten knapp im Match-Tiebreak. Die Paarung Spiringer/Moritz siegte, während das Doppel Homer/Chabrowski-Büchs mit nur zwei Punkten Unterschied verlor. Dennoch reichte es zum langersehnten Gesamtsieg von 4:2 für die Damen 50.

Die Herren 50, der designierte Aufsteiger in die Bezirksklasse , ließ auch im vorletzten Spiel der Saison dem TC Eschborn Westerbach 3 keine Chance und gewann deutlich. Klaus Freund, Fabian Rohde, Klaus Holstein, Paul Schlick und James Homer gewannen ihre Einzel und führten damit bereits uneinholbar mit 5:1. Die starken Doppel Rohde/Holstein und S.Münster/Schlick holten weitere 2 Punkte zum Endstand 7:2.


Herren 50 sichern vorzeitig den Aufstieg

Nach einer tadellosen Leistung bei tropischen Temperaturen und dem 9:0 Sieg gegen den Tabellendritten Köppern ist der Mannschaft um Klaus Hollstein der Aufstieg in die Bezirksklasse nicht mehr zu nehmen. Mit 12:0 Punkten liegt die Mannschaft des TCE bereits nach 6 von 8 Spieltagen uneinholbar in Führung. Thomas Sitte, Klaus Freund, Fabian Rohde und Josef Hermann gewannen ihre Einzel glatt in 2 Sätzen. Einzig der Mannschaftsführer Klaus Hollstein musste in den Tiebreak. Auch die Doppel gespielt von Peer Andres/Josef Hermann sowie Klaus Freund/K.H Vestweber und Klaus Holstein/Paul Schlick gewannen ihre Spiele glatt in 2 Sätzen.

Herren und Herren 50 auf Aufstiegskurs

Auch die Herren mit Mannschaftsführer Florian Keller und die Herren 50 mit Mannschaftsführer Klaus Holstein freuen sich nach dem jeweils vierten Sieg in Folge über die Tabellenführung.

Die Damen 30 mit Carmen Goß, Dany Wißkirchen, Nicole Beck, Hilke Schaust und Christina Helwig-Alepoudas traten in Wiesbaden beim SC Kohlheck an. Durch ein hart erkämpftes 10:6 im Matchtiebreak des 3. Satzes konnte das Doppel Beck/Schaust ein 3:3 unentschieden sichern. Dany Wißkirchen und Hilke Schaust siegten im Einzel. Die TCElerinnen verabschieden sich somit in der Tabellenmitte der Bezirksliga A in die Sommerpause.

Zu Gast beim Tabellenführer TC Sinn mussten die Damen 40 ihre erste Niederlage einstecken. Lediglich Karen Ehrenborg holte in einem fast 4 Stündigen Match den Ehrenpunkt zum 1:5.

Ähnlich erging es den Damen 50. Sie verloren auswärts gegen den TC Michelstadt/BR Erbach mit 2:4. Lediglich Nicole Moritz und Hilka Chabrowski-Büchs konnten in den Einzeln punkten. Die Hoffnung zumindest ein Doppel zu gewinnen, erfüllte sich leider wieder nicht.


Erster Sieg der Damen 40 in der Verbandsliga, 9. + 10. Juni

Im zweiten Heimspiel und bei tropischen Temperaturen unterlagen die Damen30 Daniela Wißkirchen, Nicole Beck, Hilke Schaust und Gabi Schulze-Winkmann leider den Gästen vom STV Hochheim mit 2:4.

Die beiden Punkte für die TCElerinnen konnten Gabi Schulze-Winkmann mit einem Zwei-Satz-Erfolg im Einzel und das Doppel Wißkirchen/Schaust im Matchtiebreak erringen.

Nach zwei Untentschieden in Folge holten dafür die Damen 40 mit Mannschaftsführerin Stefanie von Hein ebenfalls auf eigener Anlage ihren ersten Sieg gegen die Damen des TC Erlensee. Einzelsiege von Karen Ehrenborg, Cornelia Schlick-Pässler und Naomi Sladdin, sowie das siegreiche Doppel Ehrenborg/Schlick-Pässler machten das 4:2 perfekt.


Zweiter Sieg für Herren, 26. + 27. Mai

Auch die zweite Begegnung der Herren auf eigener Anlage gegen den MSG Taunusstein war eine klare Angelegenheit für die Eppsteiner. Nach Einzelsiegen von Dimitri Doublidis, Yannick von Hein und Jan Herbach profitierten die Eppsteiner zusätzlich davon, daß einer der Taunussteiner Gegner im Doppel verletzungsbedingt nicht mehr antreten konnte. Damit war die Begegnung vorzeitig entschieden. Das erste Doppel Doublidis/Herbach war dann nur noch Formsache zum 5:1 Gesamtsieg.

Die Damen 30 hatten die MSG TC Beselich/TC Dehrn zu Gast. Nach Einzelsiegen von Dany Wißkirchen, Hilke Schaust, Gabi Schulze-Winkmann und Christina Helwig-Alepoudas war den Eppsteinerinnen der Sieg bereits sicher. Auch die beiden Doppel Wißkirchen/Beck und Schulze-Winkmann/Helwig-Alepoudas gingen an die TCE-lerinnen und ein 6:0 Erfolg konnte verbucht werden.

Zu Gast beim TC Schwanheim waren die Damen 40. Nach Einzelsiegen von Katrin Jäger und Conny Schlick-Pässler, die in dreieinhalbstündigem Kampf im dritten Satz ihre Gegnerin bezwang, mussten die Doppel die Begegnung entscheiden. Sowohl das erste Doppel mit Stefanie von Hein und Cornelia Schlick-Pässler, als auch das zweite Doppel mit Katrin Jäger und Carmen Groß zeigten sich extrem ausgeglichen. Während das zweite Doppel mit 7:5/6:4 an Eppstein ging, fehlte das letzte Quäntchen Glück im ersten Doppel, das nach zwei vergebenen Matchbällen im Matchtiebreak mit 12:10 an die Damen aus Schwanheim ging. Nach dem 3:3 Unentschieden finden sich die Eppsteinerinnen derzeit im Tabellenmittelfeld wieder.

Die Damen 50 mussten sich auf heimischer Anlage gegen den TC Bad Soden-Salmünster leider 1:5 geschlagen geben. Lediglich Karina Herbach gewann ihr Einzel in einem spannenden Match-Tiebreak. Auch der Versuch, in den Doppeln alles auf eine Karte, sprich den Gewinn von beiden Doppeln, zu setzen, misslang leider, sodass sich letztendlich nicht das ersehnte Unentschieden, sondern der deutliche Sieg der Gegner ergab. Es spielten: Andrea Homer, Nicole Moritz, Karina Herbach, Hilka Chabrowski-Büchs, Elke Schneider und Dagmar Hirtz-Weiser.

13. Mai  

Für die meisten Mannschaften des TC Eppstein war das verlängerte Christi-Himmelfahrts-Wochenende spielfrei. Lediglich die Herren 50 traten beim TV Köppern an und konnten dort ihre Tabellenführung mit einem 6:3 Sieg verteidigen. Nach Einzelsiegen von Thomas Sitte, Klaus Freund und Paul Raval  mussten die Doppel entscheiden. Die Paarungen Freund/Karl-Heinz Vestweber sowie Sitte/Klaus Holstein und Raval/ Paul Schlick bewiesen Nervenstärke und konnten - wenn auch teilweise knapp - alle Doppel gewinnen und somit die Punkte mit nach Hause nehmen.


Start der Medenspielsaison 2018 im TC Eppstein

Die Damen 30 eröffneten die diesjährige Medensaison beim BTC GW Wiesbaden. Nicole Beck, Hilke Schaust, Blanca Zahlten und Annette Müller mussten sich jedoch den Wiesbadenerinnen mit 2:4 geschlagen geben. Die beiden Punkte für den TCE konnten Hilke Schaust im Einzel sowie das Doppel Beck/Schaust erkämpfen.

Bei den Damen 40, die wieder in der Verbandsliga aufspielen, sah es gegen den TC Nidda besser aus. Nach Einzelsiegen von Stefanie von Hein, Katrin Jäger und Daniela Wißkirchen stand es bereits 3:1. Leider wurden dann beide Doppel (von Hein/Naomi Sladdin und Carmen Groß/Wißkirchen) überraschend klar verloren, sodaß es statt eines Sieges am Ende ein Unentschieden gab.

Ebenfalls in der Verbandsliga verloren die Damen 50 ihr erstes Medenspiel der Saison 2018 in der Verbandsliga gegen ihre Gäste vom TC RW Linsengericht. Nach den Einzeln, von denen Cornelia Schlick-Päßler und Andrea Homer jeweils für Eppstein punkten konnten, sah es mit einem Spielstand von 2:2 zunächst gar nicht so schlecht aus. Dass dann aber auch hier beide Doppel an die Gäste gingen, besiegelte den Endstand von 2:4. Es spielten: Cornelia Schlick-Päßler, Andrea Homer, Nicole Moritz, Petra Walther und Sylvia Dempster.

Mit einem klaren 5:1 Sieg starteten die Herren in der Kreisliga A gegen den ersatzgeschwächten TC Königstein. Lediglich Dimitri Doublidis musste sich an Position 1 seinem Gegner geschlagen geben, glatte 2-Satz-Siege von Lars Ehrenborg, Jan Herbach und Sebastian Mertens , sowie den Doppeln Doublidis/Herbach und Ehrenborg/Andres besiegelten den starken Auftritt der Eppsteiner.

Mit Trauerflor spielten die Herren 50 diesen Samstag, da ihr Mannschaftskamerad Roland Jäger in dieser Woche unerwartet verstorben ist. Trotz des eindeutigen 8:1 Erfolgs über das Team aus Kriftel wollte keine rechte Freude aufkommen eingedenk der traurigen Nachricht. Es spielten Klaus Holstein, Klaus Freund, Peer Andres, Fabian Rohde, Karl-Heinz Vestweber, Paul Schlick, James Homer und Justo von Hein.