Tennisclub Eppstein e.V.        

 Eppstein spielt Tennis, wo es am schönsten ist.


Medenspiele der Erwachsenen 2021

Damen 50 des TC Eppstein überzeugten gegen die Tabellenersten / starke Eppsteiner Herren (11./112. September)

Sabine, Carmen, Conny, Nicola, Stefanie, Karen, Joanne und Katrin - nur 8 unserer 13 tollen D50, die übrigens als Spielgemeinschaft mit Diedenbergen antreten.



















Mit einem satten 6:0 Sieg gegen den Tabellenführer Ober-Mörler TC hatte die Damen 50 Spielgemeinschaft TC Eppstein / TC Diedenbergen um Karen Ehrenborg wirklich nicht gerechnet am Samstag. Drei Einzel wurden ganz klar gewonnen von Joanne Harrison-Gross, Katrin Jäger und Naomi Sladdin. Das Spiel von Karen Ehrenborg gegen die Nr. 1 von Ober-Mörlen gestaltete sich dagegen sehr spannend. Nach verlorenem 1. Satz mit 3:6 erkämpfte sie sich den 2. Satz mit 6:2. Im Match Tiebreak bewies sie Nervenstärke und konnte ihn mit 10:8 für sich entscheiden. Damit stand der Sieg schon nach den Einzeln fest. Nach einer längeren Regenpause auf der heimischen Anlage des TCE brachte das Team auch noch beide Doppel nach Hause.

Damit haben sie sich vom dritten auf den zweiten Tabellenplatz hochgearbeitet. Zwei Spiele stehen noch aus und es bleibt spannend, denn der nicht unbedingt geplante Aufstieg in die Hessenliga ist durchaus noch möglich!

Auch die Eppsteiner Herren zeigten gegen Bad Nauheim Stärke. Lars Ehrenborg und Henrik Andres gewannen ihre Einzel klar, Dimitro Doublidis verlor knapp mit 3:6/5:7. Besonders bemerkenswert war das Spiel von Yannick von Hein, der in einem überragenden Match gegen die Nr. 1 von Bad Nauheim spielte. Yannick sicherte sich zunächst den ersten Satz mit 6:3. Im zweiten Satz holte er einen Rückstand von 1:5 auf, verlor den Satz dann jedoch mit 4:6, sodaß der anschliessende Matchtiebreak die Entscheidung bringen musste. Auch hier bewies er Nervenstärke und gewann schliesslich mit 10:8. Das Doppel Yannick/Henrik brachte dann schnell mit 6:0/6.0 den erforderlichen vierten Punkt für den Gesamtsieg, aber das war den Eppsteinern nicht genug. Das starke erste Doppel Dimitri/Lars kämpfte weiter und sicherte sich in einem hochklassigen Match den knappen Sieg im Matchtiebreak mit 1:6/6:4/10:6 zum Gesamtergebnis 5:1 für Eppstein. Damit haben sich die Herren am vorletzten Spieltag auf einen hervorragenden dritten Tabellenplatz hochgespielt.

Bei den Herren 40 war mehr drin als das erreichte 2:4 im Spiel gegen den Verfolger aus Usingen. Nach der zweiten Niederlage in Folge rutschen die Eppsteiner immer näher an die Abstiegszone heran. Zwei knapp gewonnene Einzel von Axel Ziganki und Sven Gewalt reichten nicht aus, da das entscheidende Doppel der beiden unglücklich im Matchtiebreak verloren ging. Zum sicheren  Erhalt der Klasse hätte vermutlich schon ein 3:3 gereicht - so müssen die Eppsteiner um den Klassenerhalt bangen.

Herren 50 des TC Eppstein sichern sich den Klassenerhalt (04./05. September)


In der Bezirksoberliga waren die Herren des TC Eppstein den Herren den Gegnern vom TC Bad Homburg III haushoch überlegen. Alle vier Einzel von Yannick von Hein, Lars Ehrenborg, Jan Herbach und Henrik Andres gingen klar an die Eppsteiner, sodaß die beiden Punkte im Doppel zum 6:0 Endstand nur noch Formsache waren.

Als Tabellenletzter und wie so oft in dieser Saison ersatzgeschwächt ging es für die Herren 50 am letzten Samstag nach Kronberg gegen den TEVC II. Um auch nächstes Jahr noch in der Bezirksliga A spielen zu können, musste man gegenüber dem Tabellenvorletzten Oestrich-Winkel II, mindestens 2 Matchpunkte gut machen. In einem packenden Kampf besiegten die Eppsteiner die Kronberger 5:4 und mussten nun auf Schützenhilfe des Gegners von Oestrich-Winkel hoffen. Diese kam auch, denn die Oestrich-Winkler verloren 4:5 und rutschten damit auf den letzten Tabellenplatz. Für Eppstein spielten: Axel Ziganki, Josef Herrmann, Sven Rogowski, Patrick Darmon, Olaf Reimann und Björn Wonneberger, sowie Justo von Hein im Doppel.

Am Sonntag gewannen die Damen des TC Eppstein ein bis zuletzt spannendes Spiel gegen den MSG ESV BW Limburg/RB Limburg. Nach Einzelsiegen von Monika Weiser und Juliet Homer stand es Unentschieden 2:2. Während Juliet und Monika ihr Doppel klar mit 6:4/6:1 gewinnen konnten, machten es Irene Spiringer und Nicole Moritz spannend und gewannen knapp im Matchtiebreak mit 12:10 zum Endstand 4:2 für Eppstein

Die Damen 30 waren an diesem Wochenende gleich zweimal im Einsatz. Am Freitag Nachmittag wurden in Limburg die Doppel nachgeholt, die am letzten Wochenende wegen Regens verschoben werden mussten. Nach den Einzeln stand es 3:1 für die TCElerinnen. Beide Doppel (Groß/Schaust & Wißkirchen/Beck) konnten erfolgreich abgeschlossen werden und somit der 5:1 Sieg gesichert werden.

Am Sonntag stand das letzte Spiel der Saison gegen MSG TC Beselich/TC Dehrn an. Auf heimischer Anlage hieß es nach den Einzeln einen 1:3 Rückstand in den Doppeln aufzuholen, um noch ein Unentschieden zu erreichen. Groß/Schaust konnten den Punkt zum 2:3 im Matchtiebreak sichern. Die zweite Paarung Wißkirchen/Beck ging mit 5:7 6:7 leider an die Gegnerinnen und die TCElerinnen verloren mit 2:4. Es spielten D. Wißkirchen, C. Groß, H. Schaust, N. Beck, N. Claus und A. Müller.

Die Damen 40 punkteten ein weiteres Mal in der Verbandsliga gegen die Gegnerinnen vom TC Kriftel. Nach Einzelsiegen von Cornelia Schlick-Pässler, Daniela Wißkirchen und Irene Spiringer machten die beiden Doppel Schlick-Pässler/Karen Ehrenborg und Stefanie von Hein/Wißkirchen den Gesamtsieg mit 5:1 fest.


Wochenende 28./29. August

Schon bei der Abfahrt der Damen 30 nach Limburg war die Wetterprognose nicht vielversprechend. Trotz stetem, leichten Nieselregel konnten zumindest die vier Einzel zu Ende gebracht werden. Gabi Schulze-Winkmann, Nicole Beck und Annette Müller waren hierbei erfolgreich. Hilke Schaust musste sich leider knapp im Matchtiebreak geschlagen geben. Somit liegen die Eppsteinerinnen vor den Doppeln, die am kommenden Freitag nachgeholt werden, mit 3:1 in Führung.

Mit einem 4:2 Sieg gegen den TSV Auringen sind die Herren des TC Eppstein ihrem Ziel, den Klassenerhalt in der Bezirksoberliga zu sichern, ein gutes Stück näher gekommen. Yannick von Hein, Henrik Andres und Florian Keller gewannen ihre Einzel, bevor Yannick mit Lars Ehrenborg den entscheidenden vierten Punkt im Doppel holte.

Im Spiel gegen den Tabellenletzten von Eintracht Wiesbaden konnten die Herren 40 des TCE schnell durch Axel Ziganki, Sven Gewalt und Peer Andres mit 3:0 in Führung gehen, bevor auch Florian Faltz sein Match am Ende sicher in zwei Sätzen beendete. Danach holten Ziganki/Andres noch einen weiteren Punkt im Doppel zum sicheren 5:1-Sieg der Eppsteiner.

Die insbesondere durch Verletzungen geschwächte Herren 50 Mannschaft empfing am Samstag in der Bezirksliga die Mannschaft des TC Weißkirchen. Trotz heftiger Gegenwehr konnte nur Björn Wonneberger in seinem ersten Einsatz sein Einzel klar mit 6:3; 6:1 gewinnen. Die beiden Doppel Klaus Holstein/Björn Wonneberger und Olaf Reimann/Justo von Hein verkürzten mit ihren Siegen zum 3:6 Endstand.


Herren 40 weiter erfolgreich

Auch im zweiten Aufsteiger-Duell in der Bezirksoberliga konnten sich die Eppsteiner Herren 40 durchsetzen. Sven Gewalt gewann sein Einzel in drei engen Sätzen und der an diesem Tag stark aufspielende Florian Faltz holte sicher einen weiteren Punkt. Somit stand es nach dem Einzel 2:2 und die Doppel mussten entscheiden. Die Matches gingen durch Höhen und Tiefen, aber am Ende konnten beide Vergleiche fast schon gewohnt sicher durch Ziganki/Gewalt und Andres/Faltz nach Hause gebracht werden. Endstand 4:2 für Eppstein.

Die Herren des TC Eppstein verloren mit 2:4 gegen den TEVC Kronberg III. Einzig Henrik Andres konnte sein Einzel und das anschliessende Doppel zusammen mit Dimitri Doublidis gewinnen.

Die Damen 30 (Daniela Wißkichen, Carmen Groß, Hilke Schaust, Nicole Beck und Nicole Claus) waren gegen den STV Hochheim leider chancenlos und verloren mit 0:6.

Einen wahren Tenniskrimi gab es beim Auswärtsspiel der Damen 50 gegen TC Oberursel. Alle 4 Einzel fanden gleichzeitig statt und wurden erst im Match Tie Break entschieden. Cornelia Schlick-Pässler bewies die beste Nervenstärke und gewann mit 10:8. Joanne Harrison-Gross hatte das Match mit 2 Matchbällen schon auf der Pfanne, aber das Glück war leider auf der Seite ihrer Gegnerin und so verlor sie ganz knapp mit 10:12. Katrin Jäger und Monika Reimer mussten sich leider nach einer spannenden Partie mit 7:10 geschlagen geben. Also stand es unglücklicherweise 1:3 nach den Einzeln. Während Cornelia Schlick-Pässler und Katrin Jäger im 2. Doppel hervorragende Leistung zeigten und hoch gewannen, konnten Karen Ehrenborg und Daniela Wißkirchen im 1. Doppel nicht punkten und so endete diese Begegnung leider mit einer 2:4 Niederlage.


Am vergangenen Wochenende starteten auch im TC Eppstein endlich die ersten Medenspiele der Saison - natürlich coronaconform.

Die Herren traten in der Bezirksoberliga auswärts gegen TC Oberursel 2 an. An Position 1 gewann Yannick von Hein knapp im Matchtiebreak mit 6:3, 2:6, 10:7. Dimitri Doublidis verlor knapp mit 2:6/6:7 und auch Lars Ehrenborg -musste sich klar mit 1:6/3:6 geschlagen geben. Durch einen spektakulären Sieg (6:3, 2:6, 12:10) von Henrik Andres, der im Matchtiebreak erst 4 Matchbälle beim Stand von 9:5 vergab und dann einen Matchball bei 9:10 abwehren musste stand es damit nach den Einzeln 2:2. Doch gegen die doppelstarken Gegner wurden beide Doppel klar zum Endstand 2:4 verloren

Die Damen 30 starteten dagegen mit einem 5:1 Sieg gegen den GW Idstein in die Saison.

Karen Ehrenborg, Hilke Schaust und Gabi Schulze-Winkmann konnten ihre Einzel jeweils für sich entscheiden. Mannschaftsführerin Nicole Beck musste sich knapp im Matchtiebreak des 3. Satzes geschlagen geben. Durch die Doppelsiege von Carmen Groß/Hilke Schaust und Gabi Schulze-Winkmann/Nicole Beck schlossen die Eppsteinerinnen den ersten Spieltag erfolgreich ab.

Auch die neu formierte Damen 50 Medenspielgemeinschaft des TC Eppstein mit Spielerinnen des TC Diedenbergen konnte sich nach der Corona geschuldeten Spielpause im letzten Jahr am ersten Spieltag einen 5:1 Sieg gegen TC Bad Soden-Salmünster in der Verbandsliga holen. Karen Ehrenborg, Cornelia Schlick-Pässler und Irene Spiringer gewannen ihre Einzel souverän. Monika Reimer musste sich knapp im Match Tie-Break geschlagen geben.

In den Doppeln machten die Paarungen Cornelia Schlick-Pässler / Irene Spiringer und Joanne Harrison-Gross / Stephanie Bohnen die Sache dann klar.





E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram