Medenspiele 2022

TC Eppstein Herren 50 gewinnen in Geisenheim (21. Mai 2022)

Herren 50 (von links nach rechts: Rogowski, Holstein, Reimann, Freund, Sitte, Rohde)
























Die Herren 50 feierten in Geisenheim einen jederzeit ungefärdeten 8:1 Sieg. In der Aufstellung Sitte, Freund, Rohde, Rogowski, Holstein und Reimann konnten alle Einzel klar gewonnen werden, lediglich Klaus Freund musste in den Match-Tiebreake, den er mit 10:6 für sich entschied. Anschließend sorgten die beiden Doppel Sitte/Rogowski und Holstein/Reimann für den erfreulichen Endstand.

Die Herren und Herren 40 spielen beide in Bezirksoberliga und waren an diesem Wochenende ohne Chance. Bei den Herren 40 konnte wenigstens Axel Ziganki sein Match gewinnen, trotzdem stand am Ende gegen Taunusstein ein klares 1:5 zu Buche. Das Team wird sich jetzt voll auf die Vergleiche mit den anderen Kellerkindern konzentrieren müssen.

Die Herren mussten bei den sehr ambitionierten Eschbornern antreten, die ihren bezahlten Spitzenspieler extra aus dem Ausland einfliegen ließen. Doublidis, Andres, Herbach und Ehrenborg zeigten gutes Tennis, aber am Ende konnte kein Satz gewonnen werden. Das junge Team spielt trotz diese 0:6-Niederlage eine gute Rolle in der spielstarken Liga.


Weiterer Erfolg für die D50 in der Hessenliga (14. Mai 2022)

Karen Ehrenborg, die Mannschaftsführerin D50 Spielgemeinschaft TC Eppstein / TC Diedenbergen, hatte sich nicht viel versprochen gegen das starke Hessenligateam SC Frankfurt 1880. An Position 1 lag sie gegen die fast fehlerlos spielende ehemalige Regionalligaspielerin zunächst 2:6 zurück. Im zweiten Satz zeigte die Gegnerin jedoch einige Schwächen, die Karen in dem spannenden Match gut ausnutzen konnte, sodass sie den zweiten Satz mit 7:5 und auch den Matchtiebreak mit 10:6 für sich entscheiden konnte. Cornelia Schlick holte den zweiten Einzelsieg in einem hochklassigen Spiel mit 6:4, 6:4. Leider gelang es Katrin Jäger und Monika Reimer nicht, gegen ihre starken Gegnerinnen zu punkten. Damit stand es 2:2 nach den Einzeln. In den Doppeln setzte die Spielgemeinschaft voll auf Sieg und stellte zwei starke Doppel auf. Diese Strategie war sehr erfolgreich. Beide Doppel Karen / Cornelia sowie Stefanie von Hein / Katrin holten die entscheidenden Punkte zum 4:2 Gesamtsieg.

Die TCE-Herren spielten gegen Eltville 3:3 und holten somit im zweiten Spiel das zweite Unentschieden in der Bezirksoberliga. Henrik Andres und der junge Firas Zghaibeh in seinem ersten Einsatz holten zwei schnelle Punkte während Lars Ehrenborg und Dimitri Doublidis gegen starke Gegner letztlich ohne Chance waren. Das Doppel Ehrenborg/Zghaibeh holte den dritten Punkt für Eppstein und das erste Doppel Doublidis/Andres verpasste den Gesamtsieg nur sehr knapp im Match-Tiebreak.

Die Herren 40 mussten sich auch im zweiten Saisonspiel dem nahezu gleichstarken Gegner aus Wallau etwas unglücklich geschlagen geben. Axel Ziganki gewann sein Einzel klar und das Doppel Gewalt/Müller holte in einem engen Match den zweiten Punkt. Leider gingen die Einzel von Sven Gewalt und Peer Andres jeweils im Match-Tiebreak verloren und Michael Müller hatte wenig Chancen. Nach diesem 2:4 finden sich die Eppsteiner somit erstmal am Ende der Tabelle in einer sehr ausgeglichenen Bezirksoberliga wieder.

Zwei knappe Spiele hatten die Herren 50 in der Bezirksliga A - zweimal fiel die Entscheidung erst im Doppel. Gegen den ERSV Limburg stand es nach den Einzeln und Siegen von Thomas Sitte, Sven Rogowski und Volker Potthoff 3:3. Den knappen 5:4 Sieg sicherten dann die siegreichen Doppel Sitte/Rogowski und Potthoff/Seifert. Auch gegen den VfR Wiesbaden stand es nach den Einzeln unentschieden, für Eppstein waren dieses Mal Fabian Rohde, Sven Rogowski und Oliver Seifert siegreich. Da gegen die stark spielenden Wiesbadener aber keines der Doppel gewonnen werden konnte, ging die Begegnung mit 3:6 verloren.

Sensationeller Auftakt in der Hessenliga für die Damen 50

Mit einem 6:0 Sieg hatte die Spielgemeinschaft TC Eppstein / TC Diedenbergen der Damen 50 wirklich nicht gerechnet im ersten Spiel der Saison! Sie waren doch gerade erst in die Hessenliga aufgestiegen. Um 7:00 ging‘s los nach Michelstadt im Odenwald. Zwei Einzel wurden glatt gewonnen von Joanne Harrison-Groß und Monika Reimer. Karen Ehrenborg und Cornelia Schlick-Päßler siegten an Position 1 und 2 jeweils im als Matchtiebreak gespielten 3. Satz. Stephanie Bohnen kam im Doppel hinzu und holte das 1. Doppel zusammen mit Joanne. Das 2. Doppel gestaltete sich sehr spannend, jedoch konnten Cornelia und Monika den entscheidenden Matchtiebreak ganz klar mit 10:3 für sich entscheiden. Damit hat sich das Team schon mal einen satten Sieg erkämpft! Wir sind gespannt, wie es weitergeht, denn es sind starke Mannschaften am Start.

Eine tolle Aufholjagt boten die Herren gegen ihren Gegner Bad Nauheim. Die beiden topgesetzten Spieler Yannick von Hein und Dimitri Doublidis verloren ihre Einzel zum Saisonauftakt unglücklich im Match-Tiebreak und auch der junge Finn Müller konnte bei seinem Ersteinsatz in der Herren-Bezirksoberliga noch nicht punkten. Dann kam mit einem Einzel-Sieg von Henrik Andres die Wende. Das Eppsteiner Spitzendoppel Yannick/Dimitri gewann deutlich, bevor Henrik Andres mit Jan Herbach das zweite Doppel mit dem knappest möglichen Ergebnis nach Hause bringen und insgesamt ein 3:3 Unentschieden sichern konnte.

Für die Herren 40 gab es dagegen eine vermeidbare Auftaktniederlage. Ohne ihren Spitzenspieler Axel Ziganki aufgestellt, hatten sich die Bezirksoberligaspieler der Eppsteiner Herren 40 schon im Vorfeld auf ein schweres Spiel gegen Elz einstellen müssen. Zusätzlich musste Andreas Pompe verletzt sein Match abbrechen, so dass es nach den Einzeln von Sven Gewalt und Florian Faltz schnell 0:3 stand. Peer Andres konnte sein Spiel nach Rückstand noch im Match-Tiebreak drehen. Gewalt und Ersatzspieler Olaf Reimann gewannen ihr Doppel überraschend deutlich, aber Andres/Faltz waren im Ersten Doppel gegen gute Gegner nicht mehr fit genug, um noch das Unentschieden zu holen.


 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte